Pressematerialien

Hier finden Sie Pressematerialien zur Dauerausstellung und zu den aktuellen Sonderausstellungen.

Pressebetreuung

GAMUEKL – Gabriele Müller-Klomfar
+43 (0) 699 19131411
service(at)gamuekl.org 

KARL MARX IN WIEN

Nachgezeichnet von P. M. Hoffmann
Wegen großen Publikumsinteresses verlängert bis 7.4.201!

 

Der Abdruck nachstehender Bilder ist nur im Zusammenhang mit der Berichterstattung über die jeweilige Ausstellung honorarfrei. Bedingung ist die Nennung des Credits.

 

© Waschsalon Karl-Marx-Hof, P. M. Hoffmann

 

© Waschsalon Karl-Marx-Hof, P. M. Hoffmann

 

© Waschsalon Karl-Marx-Hof, Markus Sibrawa

 

© Waschsalon Karl-Marx-Hof, Markus Sibrawa

 

P. M. Hoffmann mit Lilli Bauer und Dr. Werner T. Bauer
© Waschsalon Karl-Marx-Hof, Markus Sibrawa

Vorschau

HELDENPLATZ ’29
Das Rote Wien zwischen Feier und Faschismus 


und 

 

OTTO FELIX KANITZ
Vom Kinderfreund zum Organisator des Jugendtreffens

 

Eröffnung: Mittwoch, 10.4.2019, 18.30 Uhr

 

Dauer der Sonderausstellungen: 11.4.2019 – 22.12.2019

 

Der Abdruck nachstehender Bilder ist nur im Zusammenhang mit der Berichterstattung über die jeweilige Ausstellung honorarfrei. Bedingung ist die Nennung des Credits.

 

Jugendliche im Zug nach Wien © Archiv der Arbeiterjugendbewegung, Fotosammlung

 Eröffnung des Jugendtreffens auf dem Heldenplatz, 12. Juli 1929 © Archiv der Arbeiterjugendbewegung, Fotosammlung

"Zug der Fünfzigtausend" am 14. Juli 1929 © Archiv der Arbeiterjugendbewegung, Fotosammlung

Otto Felix Kanitz, Organisator des Jugendtreffens © Kinderfreunde

Heimwehrführer Richard Steidle aus Das Kleine Blatt, 6.4.1929 © ÖNB

Innenminister Ernst Rüdiger Starhemberg aus Das Kleine Blatt, 3.10.1930 © ÖNB

Kuckuck-Cover zur Verfassungsreform, 6.10.1930 © ÖNB

 

 

 

 

Dauerausstellung

Das Rote Wien im Waschsalon Karl-Marx-Hof

 

Im ehemaligen Tröpferlbad des Karl-Marx-Hofes erfahren die BesucherInnen alles über das “Neue Wien” der 1920er und frühen 1930er Jahre. Eine Zeitreise in eine Epoche des Aufbruchs, deren visionäre Errungenschaften bis ins Heute nachwirken – von der Sozial- und Gesundheitspolitik über das Bildungswesen bis zum kommunalen Wohnbau.

 

© Ingo Pertramer

© Ingo Pertramer

© Ingo Pertramer

© Ingo Pertramer


© Ingo Pertramer

© Ingo Pertramer

© Ingo Pertramer

© Ingo Pertramer


© Ingo Pertramer


© Ingo Pertramer

Lilli Bauer und Werner T. Bauer © Markus Sibrawa


Lilli Bauer und Werner T. Bauer © Markus Sibrawa

 

Presseinfo Dauerausstellung

Das Rote Wien im Waschsalon
Verein Sammlung Rotes Wien
Halteraugasse 7
1190 Wien