Pressematerialien

Hier finden Sie Pressematerialien zur Dauerausstellung und zu den aktuellen Sonderausstellungen.

Pressebetreuung

GAMUEKL – Gabriele Müller-Klomfar
+43 (0) 699 19131411
service(at)gamuekl.org 

Aktuelle Sonderausstellung

Presse und Proletariat
Sozialdemokratische Zeitungen im Roten Wien

Dauer der Sonderausstellung: 7.9.2017 bis 8.4.2018

 

Der Abdruck nachstehender Bilder ist nur im Zusammenhang mit der Berichterstattung über die jeweilige Ausstellung honorarfrei. Bedingung ist die Nennung des Credits.

 

  © Markus Sibrawa

© Markus Sibrawa

© Markus Sibrawa

© Markus Sibrawa

© Markus Sibrawa

© Markus Sibrawa

© Markus Sibrawa

© Markus Sibrawa

© Markus Sibrawa

© Markus Sibrawa

© Markus Sibrawa

Schreibmaschine aus den Beständen des Vorwärtshauses © Markus Sibrawa

© Markus Sibrawa

© Markus Sibrawa

© Markus Sibrawa

© Markus Sibrawa

 

Dr. Sepp Rieder und Dr. Andreas Mailath-Pokorny mit den KuratonInnen Lilli Bauer und Werner Bauer © Markus Sibrawa

Sujet der Ausstellung. Die Unzufriedene, 22.9.1928 © Waschsalon Karl-Marx-Hof

 

Sujet der Ausstellung. Die Unzufriedene, 22.9.1928 © Waschsalon Karl-Marx-Hof

 

 Partei- und Zeitungsgründer Victor Adler © VGA

 

Glühlichter, 16.8.1895 © ÖNB

 

Glühlichter, 16.8.1895 (Detail) © ÖNB

 

 Kuckuck-Kolporteurin © VGA

 

Vorwärts-Haus 1909/10 © Stiftung Bruno Kreisky Archiv

 

Druckerei im Vorwärts-Haus © VGA

Aktuelle Sonderausstellung

Eine Zukunft für die Vergangenheit
Neuzugänge aus der Sammlung Herbert Exenberger

Dauer der Sonderschau im Dachgeschoss: 16.2. bis 21.12.2017

 

Gedenkpostkarte mit Bild und Zitat von Ferdinand Lassalle, um 1910
©Waschsalon Karl-Marx-Hof/Sammlung Exenberger

Gedenkpostkarte zur Maifeier 1912 mit einen Bild August Bebels
©Waschsalon Karl-Marx-Hof/Sammlung Exenberger

Abzeichen der Gesangs-Sektion der Steinarbeiter Wiens, 1910
© Waschsalon Karl-Marx-Hof/Markus Sibrawa

Dauerausstellung

Das Rote Wien im Waschsalon Karl-Marx-Hof

 

Im ehemaligen Tröpferlbad des Karl-Marx-Hofes erfahren die BesucherInnen alles über das “Neue Wien” der 1920er und frühen 1930er Jahre. Eine Zeitreise in eine Epoche des Aufbruchs, deren visionäre Errungenschaften bis ins Heute nachwirken – von der Sozial- und Gesundheitspolitik über das Bildungswesen bis zum kommunalen Wohnbau.

 

© Ingo Pertramer

© Ingo Pertramer

© Ingo Pertramer

© Ingo Pertramer


© Ingo Pertramer

© Ingo Pertramer

© Ingo Pertramer

© Ingo Pertramer


© Ingo Pertramer


© Ingo Pertramer


Lilli Bauer und Werner T. Bauer © Markus Sibrawa

Das Rote Wien im Waschsalon
Verein Sammlung Rotes Wien
Halteraugasse 7
1190 Wien