Das “Neue Wien” der 1920er und frühen 1930er Jahre war ein einzigartiges gesellschaftspolitisches Experiment, das sämtliche Lebensbereiche der Menschen erfasste – von der Sozial- und Gesundheitspolitik über das Bildungswesen bis zum Wohnbau. Die Dauerausstellung “Das Rote Wien im Waschsalon Karl-Marx-Hof” widmet sich dieser aufregenden Epoche in der Geschichte unserer Stadt.

Die Ausstellung umfasst vier Themenbereiche:
Die Geschichte des “Roten Wien” von 1919 bis 1934
Kommunaler Wohnbau und Folgeeinrichtungen
Bildungs- und Kulturarbeit
Die Fest- und Feierkultur der Wiener Arbeiterbewegung

„Das beste Karl-Marx-Hof-Museum der Welt der Woche“
Jan Tabor, Falter 18/2010

Aktuelle Sonderausstellungen:





Offene Führungen durch die Dauerausstellung

Jeden Sonntag führt das Waschsalon-Team durch die Dauerausstellung zur
Geschichte des Roten Wien und gibt einen Überblick über die aktuelle Sonderausstellung.

Termine 2015:
25. Januar 2015
1., 8., 15. und 22. Februar 2015
1., 8., 15., 22. und 29. März 2015
12., 19. und 26. April 2015 (5.4., Ostern geschlossen)

Treffpunkt: Jeweils um 13 Uhr im Waschsalon Nr.2
Anmeldung ist nicht erforderlich
Eintritt und Führung: EUR 5,- / Person

Öffnungszeiten

Donnerstag 13 bis 18 Uhr
Sonntag 12 bis 16 Uhr
sowie für Gruppen nach Voranmeldung

Eintritt

Erwachsene EUR 3,-

Kontakt

Tel.: +43 (0) 664 88540888

Führungsanfragen

Hr. Laurin Rosenberg, Tel.: +43 (0) 699 17186464




Termine 2014/15 (pdf)

Adresse

Waschsalon Nr. 2
Karl-Marx-Hof
Halteraugasse 7
1190 Wien

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

U4, Station Heiligenstadt, drei Minuten Gehweg
Straßenbahn, Linie D, Station Halteraugasse


Hund